Bild von den Hola Glückspinseln im Wandregal

Glückspinsel schafft Mehrwert!

Glückspinsel 2017

2017 erhielten folgende Familien | Vereine | Organisationen eine Spende:

Stunde des Herzens

Der Verein kümmert sich um jene Kinder und deren Familien, die nicht auf der Sonnensetie des Lebens stehen. Unsere Arbeit kann grob in 2 Sparten unterteilt werden:

a) Zeit schenken:
z.B. durch Erfüllung von Herzenswünschen (Kinderflugtag, Begegnungen mit Vorbildern),
durch schöne Veranstaltungen mit Programm und Begegnungen (Kinder Wintercamp, Sommerrodelbahn) oder durch nachhaltige Betreuung und Zuneigung schenken

b) Organisierung von Behelfen & Therapien:
Soweit es uns möglich ist, setzen wir auch alle Hebel in Bewegung, um dringend benötigte Behelfe oder Therapien zu organisieren. Dies ist nicht immer leicht, da gerade solche Dinge mit hohen, finanziellen Aufwänden verbunden sind. Hier sind wir auf die Großzügigkeit von Privaten, Firmen-Sponsoren oder von kreativen Projekten abhängig.

Weitere Informationen unter Stunde des Herzens.

Geben für Leben

Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt an Leukämie erkrankten Menschen die höchstmögliche Chance auf Überleben zu geben! Dies wird erst durch die Hilfe von Menschen möglich, die sich typisieren lassen und somit als Spender und potentieller Lebensretter zur Verfügung stehen. Der Verein ist Teil eines globalen Netzwerks: Die Merkmale aller typisierten Personen sind weltweit durch autorisierte Ärzte einsehbar und können dadurch einen Menschen vor dem sicheren Tod bewahren – wo immer sich dieser befindet!


Weitere Informationen unter https://www.gebenfuerleben.at

Help for kids

Das Hauptziel des Vereins ist es, die finanzielle Unterstützung von Notleidenden & Bedürftigen Kindern aus Tirol.

Weitere Informationen unter http://soccerteam.at/index.php

Glückspinsel für Reuttener Familie

Vor einem Jahr verlor eine junge fünfköpfige Reuttner Familie durch einen tragischen Schicksalsschlag den Ehemann und Familienvater. Neben der emotionalen Tragödie kommt dann auch noch eine finanzielle Notlage dazu. Um diese Not etwas zu mildern dürfen sich die Mutter und ihre vier Kinder über eine 1.000 Euro-Spende freuen, die sie im Rahmen des Farben Morscher Glückspinsels erhalten. Vorgeschlagen für die Weihnachtsspende wurde die Familie vom Busunternehmer Anton Specht und dessen MitarbeiterInnen.

 

Meine Anderswelt

Der gemeinnützige Verein „meine Anderswelt“  fördert Menschen mit Teilleistungsschwächen, Legasthenie, Dyskalkulie, sowie Personen mit AD(H)S und Autismus. Ziel ist es diesen Menschen ein Gesamtpaket aus verschiedenen Angeboten bieten zu können:

  • Multifunktionelle Fördertherapie nach Muchitsch für Kinder mit Teilleistungsschwächen, Legsthenie und Dyskalkulie, sowie ASS & AD(H)S
  • Soziale Gruppenförderung für Kinder,, sowie Sozialkompetenztraining nach versch. Altersklassen
  • Häusliche Betreuung/Förderung
  • Vernetzung mit Kindergärten, Schulen, Institutionen
  • Elternförderungen zu alltagsspezifischen Themen (Die Macht der Wörter, Aufmerksamkeit fördern, Arbeitsplatzgestaltung zu Hause, ..)
  • Spezifische Förderung der Teilleistungen (Legasthenie/Dyskalkulie)
  • Ferienprogramme für Kinder (von 6-12 Jahren)

Gemeinsam mit den Eltern wird aus diesem Angebot, ein auf Ihr Kind abgestimmtes Förderpaket erstellt, das je nach Bedarf aus einem oder mehreren Teilen der multifunktionellen Förderung bestehen kann.

Weitere Informationen unter https://www.meineanderswelt.at

Glückspinsel für Halleiner Familie

Laura S. ist 3,5 Jahre alt und leidet an einer sehr seltenen Krankheit, die es laut Ärzten nur neunmal in der Welt gibt. Diese Krankheit erfordert eine 24h Betreuung von Laura, da sie beatmet wird und auch immer wieder richtig gelagert werden muss etc. Zumeist leben Kinder mit so schweren Erkrankungen in Krankenhäusern oder in speziellen Heimen. Der Familie ist es jedoch sehr wichtig, dass sie ihre Tochter selbst pflegen und betreuen. Diese große Liebe ist auch für Laura spürbar und sie gibt diese durch ein Lächeln, das Drücken der Hände oder andere Gefühlsausdrücke zurück. Was jedoch auf der Strecke bleibt ist die Erholungszeit für die Eltern und Zeit für die Partnerschaft. Dessen sind sich die Eltern bewusst und sie teilen sich die Pflege so gut wie möglich auf. Neben all diesen emotionalen und körperlich sehr belastenden Herausforderungen kommen auch noch finanzielle Investitionen dazu, da nicht die gesamte Pflege von staatlichen Systemen bezahlt wird, auch wenn es den Staat letztlich viel viel weniger kostet, wenn das Kind zu Hause betreut wird. Laura und ihre Familie dürfen sich deshalb über eine 1.000 Euro-Spende freuen, die sie im Rahmen des Farben Morscher Glückspinsels erhalten. Der Vorschlag kam von Bernd Kothmair, Außendienst in Salzburg bei Farben Morscher.

 

Glückspinsel für Familie aus Zell am See

Die Familie R. hat eine schwerbehinderte Tochter. Zu dieser bereits sehr belastenden Situation kommt dazu, dass vor ein paar Jahren auch noch der Ehemann Toni einen Schlaganfall erlitten hat und nun im Alltag ebenso auf Hilfe angewiesen ist. Frau Sonja R. hat seitdem ganz alleine zwei Personen zu betreuen und muss zudem arbeiten gehen, um das Ganze auch zu finanzieren. Die große Gefahr dabei ist, dass Pflegende auf sich selbst vergessen und sich das dann irgendwann rächt, weil die eigene Kraft zu Ende geht. Um die Familie R. in dieser Not etwas zu unterstützen, darf sie sich über eine 1.000 Euro-Spende freuen, die sie im Rahmen des Farben Morscher Glückspinsels erhält. Vorgeschlagen für die Weihnachtsspende wurde die Familie vom Maler German Röxeisen.

lebens(+)butler

„lebens (+) butler“ ist eine Linzer Initiative, die sich um Menschen kümmert, die eine 24h Betreuung bzw. stundenweise Hilfe brauchen. Wo der Verein wie hilft kann nachgelesen werden unter https://www.lebensbutler.at . Nicht immer haben alle hilfesuchenden Menschen auch genügend finanzielle Ressourcen, um diese Dienste zu bezahlen. Zur Unterstützung solcher Menschen erhielt „lebens (+) butler“ eine 1.000 Euro-Spende im Rahmen des Farben Morscher Glückspinsels. Vorgeschlagen für die Weihnachtsspende wurde die Organisation von Kunden der Filiale Pasching.

Weitere Informationen unter https://www.lebensbutler.at

Oberösterreichische Familie

Robert ist 15 Jahre alt und hat eine geistige Beeinträchtigung, die eine ständige Betreuung und viele verschiedene Therapien erfordert. Die alleinerziehende Mutter, der Vater ist vor fünf Jahren an einem Herzinfarkt verstorben, muss somit außerhalb ihrer Arbeitszeit, in der Robert in Betreuung ist, ständig verfügbar sein. Auch werden Therapien, wie z.B. die Hundetherapie, nicht von öffentlichen Kostenträgern bezahlt. Diese ist jedoch sehr wichtig, damit Robert lernen kann mit seinen Ängsten umzugehen. Denn Robert hat selbst vor Vögeln und Schmetterlingen Angst. Um die Not dieser Familie ein wenig zu mildern, dürfen sich Robert und seine Mutter über eine 1.000 Euro-Spende freuen, die sie im Rahmen des Farben Morscher Glückspinsels erhalten. Vorgeschlagen für die Weihnachtsspende wurde die Familie vom Maler Haider und seiner Mutter.

mary´s meals

„marys meals“ versorgt an jedem Schultag die ärmsten Kinder dieser Welt täglich mit einer warmen Mahlzeit. Wo der Verein wie hilft kann nachgelesen werden unter https://www.marysmeals.at . Zur Unterstützung dieser Kinder erhielt „Marys Meals“ eine 1.000 Euro-Spende im Rahmen des Farben Morscher Glückspinsels. Mit dieser Spende können 64 Kinder 1 Jahr lang ernährt werden. Vorgeschlagen für diese Weihnachtsspende wurde die Organisation vom Creativmaler Siegfried Dörfler aus Bischofstetten und Steinakirchen.

Weitere Informationen unter https://www.marysmeals.at

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.