viele Reporter stürzen sich mit Mikros, Camp etc. auf die BesucherInnen

Mit Verständnis schaffen wir das gemeinsam!

Seit 16.03.2020 sind die Filialen geschlossen! Wie beliefern Sie jedoch weiterhin!

Aufgrund des Beschlusses der Bundesregierung im Zusammenhang mit der Bekämpfung und Eindämmung der COVID-19 (Corona) Epidemie, müssen unsere Filialen bis auf weiteres geschlossen bleiben!

Sie können ihre gewünschten Waren bei uns folgendermaßen beziehen:

Bestellungen:
  *   Per Telefon an Ihren Außendienstmitarbeiter oder an die Zentrale 05523 62454
  *   Per Email an Ihren Außendienstmitarbeiter bzw. direkt an bestellung@.farbenmorscher.at
  *   oder zu Ihren Konditionen auch direkt über den Onlineshop bestellen, sofern Sie bereits ein Passwort habt. Wer noch kein Passwort hat – wenn gewünscht bitte anfordern unter shop@.farbenmorscher.at

Lieferung | Abholung:
  *   Grundsätzlichwird die Ware geliefert!!!
  *   Wenn eine Abholung gewünscht wird, was ausschließlich für Gewerbekunden möglich ist (dringender Bedarf auf der Baustelle, oder im Industriebetrieb ...)  kann dies nur in Weiler, Rum, Hallwang und Pasching erfolgen. Um dem Gesetz zu entsprechen, darf es zu keinen Kunden Kontakten kommen. Es werden deshalb Zeitfenster vergeben. Rufen Sie Ihren Außendienstmitarbeiter oder den Vertriebsinnendienst an, dann organisieren diese den Termin für Sie.
Achtung: Die Ware ist vom Kunden selbstständig einzuladen – LFS ist beigelegt.

Aufgrund der fortschreitenden Entwicklungen in Bezug auf die weitere Ausbreitung von Covid-19 und der dadurch beschlossenen Maßnahmen der österreichischen Bundesregierung informieren wir Sie:

  • Wir erfüllen die behördlichen Anordnungen in vollem Umfang
  • Gleichzeitig arbeiten wir intensiv an einer möglichst schnellen und  unkomplizierten Abwicklung der vertraglich vereinbarten Lieferungen soweit das die aktuellen Rahmenbedingungen zulassen, ohne dabei allfällige Zusatzkosten zu erzeugen. Seien Sie versichert, dass wir hier größtmögliche Sorgfalt zur Anwendung bringen.
  • Dennoch können Auswirkungen der Coronavirus-Situation auf vertragliche Vereinbarungen und damit zusammenhängende Konsequenzen nicht völlig ausschließen. Die Ursachen und Gründe liegen mitunter nicht in unserem Handlungsbereich (Beschränkungen aufgrund behördlicher Anordnungen, wie z.B. Reisetätigkeit, Zutrittsbeschränkungen; Abhängigkeit von verschiedensten Vorlieferanten, höhere Gewalt etc.), sodass diesbezüglich unsererseits insbesondere keine Haftung dafür übernommen werden kann, dass wir trotz sorgfältiger Bemühungen all unseren Verpflichtungen (rechtzeitig) nachkommen können.
  • Wir weisen deshalb auch ausdrücklich darauf hin, dass derartige Ereignisse als Fälle höherer Gewalt einzustufen sind. Ein Fall höherer Gewalt kann – je nach vertraglicher Ausgestaltung – dazu führen, dass die Vereinbarung als „aufgelöst“ angesehen wird oder eine Partei nicht (mehr) zur Erfüllung der vertraglichen Leistungen verpflichtet ist. Auch Leistungsfristen könnten sich verlängern. 
  • Aktuell befinden wir uns bereits in der Situation, dass die Lieferkette unterbrochen ist und Produkte (z.B. im Schutzmittel- und Desinfektionsbereich) derzeit nicht beschaffbar sind. Über diesen Umstand wurde bereits auch immer die Informationen umgehend weitergegeben, und an dieser Praxis werden wir auch weiterhin festhalten. Danke für Ihr Verständnis und für die Zusammenarbeit.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und hoffen, dass wir gemeinsam diese Krise schnell und vor allem gesund übertauchen!
Auf Facebook und auf unserer Homepage halten wir euch weiter auf dem Laufenden.

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.